Coronavirus/COVID-19

In der ab 30. Mai 2020 gültigen Fassung der Coronaschutzverordung (CoronaSchVO) ist jede in die Grundregeln des Infektionsschutzes einsichtsfähige Person verpflichtet, sich im öffentlichen Raum so zu verhalten, dass sie sich und andere keinen vermeidbaren Infektionsgefahren aussetzt.

 

Es ist weiter möglich, dass sich Verwandte in gerader Linie, Geschwister, Ehegatten, Lebenspartnerinnen und Lebenspartner im öffentlichen Raum treffen dürfen. Darüber hinaus dürfen sich mehrere Personen im öffentlichen Raum nur zusammen treffen, wenn es sich um Personen aus maximal zwei verschiedenen häuslichen Gemeinschaften, um die Begleitung minderjähriger und unterstützungsbedürftiger Personen, um zwingend notwendige Zusammenkünfte aus betreuungsrelevanten Gründen oder in allen übrigen Fällen, um eine Gruppe von höchstens zehn Personen, unabhängig davon, ob die Betroffenen in häuslicher Gemeinschaft leben; Umgangsrechte sind uneingeschränkt zu beachten, handelt. 

 

Großveranstaltungen bleiben bis mindestens zum 31. August 2020 untersagt. Alle anderen Veranstaltungen und Versammlungen mit mehr als 100 Personen sind nur auf der Grundlage eines besonderen Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts zulässig und finden daher in unserem Verein zunächst nicht statt, soweit in der Coronaschutz-Verordnung nichts anderes bestimmt ist. 

 

Unser Pfingstfest wird nicht stattfinden. Die Vermietung des Vereinshauses wird ebenfalls weiter bis mindestens zum 31. August eingestellt. Wir bedauern diesen Schritt zutiefst. 

  

Das Kontaktverbot umfasst kein Betretungs- und Bewirtschaftungsverbot unserer Kleingärten. Die Kleingartenanlage ist auch gemäß den Regelungen in der Gartenordnung weiterhin offen zu halten. Die einzelnen Parzellen dürfen weiterhin von den Pächtern betreten und bewirtschaftet werden.

 

Bitte achtet auf Eure Gesundheit und die Gesundheit der Anderen.

 

Mit freundlichem Gartengruß 

Der Vorstand