Der neue Fotowettbewerb 2021 startet!

Der neue Fotowettbewerb der Stadt Köln startet. 

Hecke als Lebensraum für Gartenschläfer und Co. 

 

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie viele und welche Tiere in einer Hecke leben?

 

Mit einem Fotowettbewerb möchte das Umwelt-und Verbraucherschutzamt der Stadt Köln gemeinsam mit dem BUND Köln Bürgerrinnen und Bürger auf Spurensuche nach tierischer Vielfalt schicken. Diesmal geht es um Tiere in den Hecken. Ob als schmale Grundstücksgrenze zum Nachbarn oder ausgedehnter Streifen in der freien Landschaft: Hecken bieten Lebensraum, Schutz und Nahrung. Aufmerksame Beobachter finden dort eine wahre Vielfalt der Natur vor. Gartenschläfer, Igel, Spatzen oder Asseln - als Hotspot der Biodiversität bieten Hecken vielen Tieren ein Zuhause. Bis zum 31. Mai 2021 können Interessierte bis zu drei Fotos einsenden. Ob klein oder groß, selten oder häufig, alle Tierarten sind "willkommen". Die Kriterien: Die Tier müssen heimisch sein, Hecken als Lebensraum nutzen und im Kölner Siedlungsbereich vorkommen. Die Fotos müssen im Querformat aufgenommen sein. Die zwölf schönsten Fotos werden am "Langen Tag der Stadtnatur" am 15. August 2021 auf Gut Leidenhausen ausgestellt. Die drei ersten Preisträger erhalten eine Geldprämie und ihre Fotos bekommen einen Platz im Naturkalender des Umwelt- und Verbraucherschutzamtes für das Jahr 2022. 

 

Die genauen Teilnahmebedingungen finden Sie unter: www.stadt-koeln.de/fotowettbewerb-natur 

 

Ab sofort können Sie bis zu drei Fotos per E-Mail unter dem Stichwort "Fotowettbewerb 2021" an uns übermitteln. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2021. 

 

Gerne helfen Ihnen bei Fragen zum Fotowettbewerb weiter: Bitte mailen Sie uns Ihre Anfrage zu. 

 

Umwelt- und Verbraucherschutzamt 

Biodiversität und Umweltbildung

Willy-Brandt-Platz 2 

50679 Köln 

 

E-Mail: schulischeumweltbildung@stadt-koeln.de

 

Mit freundlichem Gartengruß 

Der Vorstand